Toskana

eingetragen in: Italien | 0

Reisebericht Toskana mit TUI, 10.06. – 13.06.2017

Julia Hillmann, Reisebüro Wörlitz Tourist im ALEXA


Nach unserem anderthalbstündigen Flug von SXF nach PSA mit der X3 sind wir von unseren Guides in unser Hotel gebracht worden – Il Castelfalfi – TUI Blue Selection(ca. 1h).

Die Kollegen aus der VKN Ost haben uns im Hotelgarten mit einem Großteil der Hotelbelegschaft, der Band „De Coronas“ und unseren TUI Blue- Guides begrüßt.

Das Hotel ist in einem kleinen, von der TUI gekauften, Dörfchen mit ca. noch 18 verbliebenen Einwohnern.     Der Ausblick vom Garten aus ist ein Traum! Die Ausstattung des Hotels ist sehr hochwertig und den 5* gerecht. Die Zimmer sind sehr modern. Man findet alles, was man braucht. Es gibt eine Regendusche, ein großes Doppelbett, Flat Screen, Bademäntel, Hausschuhe, einen anständigen Fön, kostenfreien Safe, etc. Die meisten Zimmer haben keinen Balkon.

Man sollte auf jeden Fall mit dem Auto anreisen bzw. sich vor Ort ein Auto mieten!

Am ersten Abend sind wir ein paar Meter weiter zum Italienischen Dorffest. Die Kollegen haben uns einen tollen Abend mit ein paar Schauspieleinlagen, Musik und gutem Essen beschert. Danach sind wir gemeinsam noch in die ‚Insider- Bar‘ und haben den Abend ausklingen lassen.

Am nächsten Morgen sind wir nach dem Frühstück mit ‚Insider-Wissen‘ versorgt worden.

 

Schnupper- Golfen – San Gimignano – Safraneis

Nach dem Mittagessen im Il Castelfalfi – TUI Blue Selection sind wir zu unserem ersten Ausflug gestartet. Bei meinem Ausflug ‚Schnupper- Golfen‘ sind wir von zwei Profis gecoacht worden und hatten sehr viel Spaß! Abends ging es dann zur ‚TUI Inside Award- Verleihung‘ nach San Gimignano. Wir wurden in einem rustikalen, aber sehr schönen Weinkeller mit tollem Ambiente mit einem vielfältigen 3-Gänge-Menü verköstigt. Zum Dessert kam der Eis- Weltmeister Sergio Dondoli vorbei und hat uns sein preisgekröntes Safraneis serviert. Eine Sandmalerin verkündete jeweils die Award- Gewinner. Das war sehr beeindruckend und großartig anzuschauen. Nach der einstündigen Rückfahrt zum Hotel konnte man sich dann noch in der ‚Insider Bar‘ einen Absacker genehmigen.

 

Alabasterwerkstatt – Maskenball‘ – Volterra

Am nächsten Tag starteten wir nach Volterra und San Gimignano  – Toskanische Schönheiten. Wir wurden von unserer wirklich gut deutsch sprechenden Reiseleitung durch die beiden sehenswerten Städte geführt. Vor dem Mittag besuchten wir eine Alabasterwerkstatt in Volterra und sind dann in das kleine Restaurant ‚La Vecchia Lira‘. In San Gimignano bekamen wir einen kleinen Einblick in die Stadtgeschichte und haben uns dann bei 36°C unser Eis bei Sergio Dondoli abgeholt. Er erzählte uns noch auf Deutsch von seinen Jahren in Deutschland. Am Abend ging es dann zum ‚TUI InsiderNight – Maskenball‘ nach Volterra, wo wir von einer großen Gruppe Fahnenschwinger begrüßt und zum Theater begleitet wurden. Ein großes und empfehlenswertes Spektakel!

Nach dem gebührenden Empfang im Theater konnten wir uns am leicht spärlichen Buffet bedienen. Leider war der Essenssaal nicht so groß, dass alle einen Platz bekamen, denn viele hatten sehr ausladende Kostüme gewählt. Somit blieb einigen nur der Stehtisch. Als die Türen zum Theatersaal aufgingen, begann die große Party und die Band verstand es sehr gut, uns Touristiker zu unterhalten und zum Tanzen zu bewegen. Die Heimfahrt zum Hotel dauerte wieder ca. eine Stunde und wer wollte, konnte noch die ‚Insider- Bar‘ aufsuchen.

 

Citytour durch Pisa

Am letzten Morgen hatte man die Wahl: entweder ausschlafen oder eine Citytour durch Pisa zu machen. Wir sollten unser Gepäck schon in der Lobby aufgeben und bekamen auch schon unsere Bordkarten. Sehr guter Service und sehr praktisch!!

In Pisa hat uns unser Guide auf der Tour mit der Bimmelbahn viele Pisa- Infos gegeben. Unser Ziel war natürlich der Schiefe Turm. Allerdings ist der Schiefe Turm von Pisa doch kleiner, als ich erwartet hatte. Nach der Citytour gab es noch das Farewell auf einem Landgut in der Nähe von Pisa und des Airports. Gut gestärkt ging es dann zum Flughafen, wo wir noch herzlich von den Guides und TUI-Blue- Kollegen verabschiedet wurden.

Der Flug kam ohne Verspätungen im regnerischen Berlin an und wir wurden von der VKN Ost verabschiedet.

 

Jetzt Reisen nach Italien entdecken