COSTA Neo Romantica

COSTA Neo Romantica

eingetragen in: Kreuzfahrt | 0

Reisebericht COSTA Neo Romantica 10.-14.05.2015


Heike Lenk, Reisebüro Wörlitz Tourist in der Frankfurter Allee 5

 

Die Reise begann mit einem Flug von Berlin über Amsterdam nach Lissabon mit KLM. Am Flughafen Tegel war viel los und wir wurden aufgefordert, uns am Automaten eine Bord-Karte zu besorgen. Damit kannte sich keiner der Reisenden aus und ich nahm mir vor, zukünftig unsere Kunden darauf hinzuweisen, einen Vorab-Check-in zu tätigen. Allerdings sollten die Kunden dann auch 2 Stunden vor Abflug am Flughafen sein. In unserer Situation gab es niemanden am Flughafen, der uns helfen konnte und so mussten wir darauf bestehen, an einem Schalter bedient zu werden.

In Lissabon angekommen erwartete uns die COSTA Neo Romantica. Ein schönes Schiff mit ca. 850 Kabinen, also relativ klein. Die Einrichtung ist sehr geschmackvoll. Besonders gut gefallen haben mir die vielen großen und kleinen Bereiche, in denen jeder seinen Lieblingsplatz finden kann: Das Spielezimmer, die Vinothek, die verschieden Bars, das Sonnendeck… Es gibt keine großen Shows oder Unterhaltung, aber täglich war im Café klassische Musik zu hören. Auch an den Bars oder im großen Saal gab es kleinere Programme.

Die Kabinen sind sehr gut, die Betten bequem und die Bäder relativ groß. Auf jeder Kabine gibt es eine gute Kaffeemaschine für den ersten Kaffee am Morgen.

Das Besondere der drei „Neo Costa Schiffe“ ist das Wellness Konzept. Es wurde ein sehr schöner und großer Wellnessbereich (Tagespreis 35 Euro) mit Pools, Ruhebereichen, Saunen und Wellness-Angeboten geschaffen.

Außerdem ist es kein Familien-Schiff. Kinder zahlen immer einen Preis! Auf den neun anderen Costa-Schiffen reisen Kinder häufig kostenfrei in der Kabine der Eltern. Deshalb sollte man das Schiff nicht unbedingt Familien empfehlen, obwohl es eine Kinderbetreuung und einen Kinderbereich gibt.

Das „Costa Neo-Konzept“ bedeutet genussvolles, langsames Reisen. Die Touren dauern oft 10-13 Tage. Häufig liegen die Schiffe über Nacht in einem Hafen. Die Liegezeiten sind relativ lang.

Und: Als kleinere Schiffe haben wir sowohl in Lissabon als auch in Bordeaux gleich im Stadtzentrum gelegen, sodass wir fußläufig schnell im Zentrum waren.

Großer Wert wird auf das Essen gelegt und gerade das Abendessen ist sehr gut. Es gibt keine feste Essenzeiten oder festgelegte Sitzordnung. Kritisiert haben wir das Frühstück. Es ist zwar alles vorhanden, auch frisches Spiegelei und Omelette werden geboten, aber das Anrichten ist ohne Schnickschnack und Liebe. Auf den Platten ist keinerlei Garnitur vorzufinden. Ich denke das liegt daran, dass der italienische Lebensstil wenig Wert auf das Frühstück legt. Hier ist hinzuzufügen, dass die Costa Schiffe unter italienischer Flagge fahren.

Unbedingt empfehlen würde ich für den Gast ein Getränkepaket für ca. 24 Euro pro Tag schon vorab zu buchen. Damit kann man den ganzen Tag viele qualitative Getränke genießen. Wir haben ältere deutsche Gäste erlebt, die Wasser getrunken haben, welches sie teilweise auf der Kabine abkochen. Bei so einem hochwertigen Produkt sollte man nicht an den Getränken sparen.

Wenn man dem Imagefilm Glauben schenkt, ist Costa bestrebt gut situierte Gäste mit niveauvollem, gepflegtem Aussehen und jüngeren Alters an Bord zu haben. Ich dachte dabei an das TUI MeinSchiff Konzept. In der Realität reisen mit Costa -wie auf den anderen Schiffen- ganz normale Gäste, häufig auch älter.

Gefehlt hat mir, dass es keine Informationsveranstaltungen zu den Zielorten gab.

Insgesamt war die Reise ein sehr schönes Erlebnis. Ich kann die COSTA Neo Romantica gut empfehlen, z.B. für Kunden, die keine Vorurteile zu Costa heben.

Bei Fragen stehe ich gern zur Verfügung. Sicherlich auch meine Kolleginnen aus unseren Reisebüros in der Mall of Berlin sowie in der Bölschestraße 101 in Friedrichshagen, die ebenfalls an dieser Inforeise teilgenommen haben.

 

Heike Lenk