Wunderschönes Barcelona

Wunderschönes Barcelona

eingetragen in: Spanien | 0

Katrin Zaremski, Reisebüro Wörlitz Tourist Friedrichshain

Ich war für Sie unterwegs… in BARCELONA

Vom 08. bis 11.April 2016 habe ich mir gemeinsam mit einer Reisegruppe von Wörlitz Tourist die wunderschöne Stadt Barcelona angeschaut.

Unser Hotel Alberta lag sehr verkehrsgünstig , zwar an einer stark befahrenen Straße, aber bei geschlossenen Fenster nicht störend. In der Nähe einer U-Bahn- und Busstation. Auch kleinere Geschäfte und Supermärkte waren fußläufig gut erreichbar.

Die Stadt ist sehr weitläufig, deshalb empfiehlt sich die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. Ein 10er Ticket beinhaltet 10 Fahrten und man kann pro Fahrt so lange fahren bis man den Bahnhof durch ein Drehkreuz verlässt ( Preis 10ner Karte unter 10 Euro ) Für eine Busfahrt wird ein neues Ticket gelöst.

Natürlich kann man die Stadt auch zu Fuß erkunden. Das Gotische Viertel im Süden der Stadt eignet sich hervorragend für einen schönen Spaziergang. Dort finden Sie die Flaniermeile Rambla, welche sich vom Place de Catalunya bis hinunter zum Hafen zieht.

Nördlich des Place de Catalunya sind die von Gaudi geprägten Häuser Casa Mila und Casa Batlo zu besichtigen. Auf dem Dach der Casa Mila ist eine faszinierende Landschaft aus Skulpturen zu sehen und natürlich ein fantastischer Ausblick über die Stadt.

Wenn Sie Barcelona erkunden möchten, darf eine Besichtigung der Sagrada Familia nicht fehlen. Diese unvollendete Kathedrale von Gaudi ist ein absolutes Muss und war mein persönliches Highlight auf der Reise. Mit ihren vielen Buntglasfenstern, dem dadurch entstehenden Lichtspiel und der modernen Bauweise ist die Sagrada Familia eine der erstaunlichsten Kathedralen. Es besteht die Möglichkeit per Kopfhörer den Ausführungen der Reiseleiterin zu folgen und sich gleichzeitig frei zu bewegen.

Barcelona hat auch viel Natur zu bieten mit seinen vielen wunderschönen botanischen Gärten. Abseits der Touristenströme kann man auch in einer großen Stadt entspannen und die Natur genießen.

Der Park Güell verbindet Natur mit Gaudis Architektur und ist ebenfalls sehr schön anzuschauen. Am Wochenende und an den Nachmittagen ist es recht voll im Park. Sie erreichen ihn mit der U-Bahn und zu Fuß. Man muss allerdings wissen, dass der Weg vom U-Bahnhof zum Park ca. 20 Minuten dauert und auf den letzten 200 m eine Steigung aufweist. Wenn Sie Schwierigkeiten mit Treppensteigen und bergauf Laufen haben, nehmen Sie besser ein Taxi oder den Bus.

Der Park Güell ist ein von Gaudi entworfener Park mit erstaunlichen Gebäuden, Skulpturen und geformten Ziegeln. Dort finden Sie auch Gaudis Privathaus, welches ein kleines Museum beherbergt und für die Öffentlichkeit zugänglich ist. Der Eintritt in den Park ist teilweise kostenfrei. Wer das Museum und die von Gaudi gestaltete Freifläche im Park besichtigen möchte, muss Eintritt bezahlen.

 

Ungefähr 45 km nordwestlich der Stadt habe ich das Kloster Montserrat besichtigt. Es liegt auf einem mächtigen Felsmassiv und bietet bei gutem Wetter eine fantastische Aussicht auf die umliegenden Berge. Hier kann man die Statue der Schwarzen Madonna, Schutzpatronin Kataloniens, besichtigen. Die Figur aus dem 12. Jahrhundert thront über dem Hochaltar in der Basilika des Klosters. Im Museum des Klosters Montserrat können Sie Werke bedeutender Künstler wie z.B. Dalí, El Greco, Monet oder Giordano sehen. Daneben finden Sie archäologische und liturgische Ausstellungsstücke.

Der Naturpark Montserrat lädt außerdem zum Wandern ein. Bis fast zum Gipfel des Montserrat fährt eine Zahnradbahn. Von dort können Sie mehrere gut ausgebaute und beschilderte Wanderwege durch den Naturpark wandern.

Barcelona ist eine abwechslungsreiche Stadt und bietet viele schöne Ausflugsziele. In der kurzen Zeit ist nicht alles machbar. Mit Sicherheit werde ich die Stadt noch einmal besuchen.

 

Einen wichtigen Hinweis möchte ich Ihnen noch geben: Achten Sie sorgsam auf Ihre Wertsachen und Taschen. Die öffentlichen Verkehrsmittel und die belebten Straßen sind ein Paradies für Taschendiebe!

 

Ich wünsche Ihnen eine gute Reise!

 

Katrin Zaremski